Comunidad Inti Wara Yassi, Bolivien

Affen, Schildkröten, Jaguare und Vögel pflegen und aufziehen




Kurzbeschreibung:

Die CIWY konzentriert sich vorrangig auf die Pflege von Tieren, die aus illegalem Handel und Gefangenschaft befreit wurden, sowie der Aufklärung der Bevölkerung, um Respekt und Achtung vor dem lokalen Ökosystem zu fördern. Hierbei sorgt man sich in drei Parks in Bolivien um Affen, Schildkröten und Vögel, aber auch Jaguare, Pumas und Tapire. Besonders an diesen Projekten ist der oft auch kurzfristig planbare Einsatz als Volunteer!

Arbeitsaufgaben:

In welches der Center man möchte, kann man selber wählen. Die Arbeitszeit beträgt meist etwa neun Stunden pro Tag, wobei Pausen von bis zu zweieinhalb Stunden eingeplant werden. Volunteers kümmern sich um die jeweils zu betreuenden Tiere, gehen mit ihnen auch auf Spaziergänge, säubern die Lebensräume, halten sie instand und bereiten Mahlzeiten vor.

Kosten:

Ein Mindestaufenthalt von 14 Tagen besteht, abgesehen vom Puma-Center. Je nach Dauer können die Kosten variieren. Hier aufgeführt sind Beispiele in der Landeswährung Boliviano:

1.770 Bs für 15 Nächte

3.770 Bs für 30 Nächte

Unterbringung:

Die Unterbringungsarten sind sehr unterschiedlich je nach gewähltem Projektcenter, meist aber in Schlafsälen. Die Unterkünfte haben je nach Projekt teilweise keine Elektrizität und keinen Handyempfang. Auch fließend Wasser steht nicht überall zur Verfügung, sondern kommt je nach Projekt aus dem Brunnen oder Fluss.

Adresse:

Casilla 1600

Cochabamba

Bolivia

Zurück