Volunteering / Freiwilligenarbeit - Projekte Landschaft und Flora

Baumschule in Kianjavato, Madagaskar
© Dr. Edward Louis Jr., Madagascar Biodiversity Partnership

Kianjavato Ahmanson Field Station, Kianjavato, Madagaskar

Regenwald aufforsten und bewahren

Kurzbeschreibung

Die Kianjavato Ahmanson Field Station ist eine Kooperation der Madagascar Biodiversity Pertnership und dem Omaha Zoo und Aquarium. Forscher schützen hier den heimischen Regenwald und bewahren somit ein überlebenswichtiges Terrain von neun teilweise vom Aussterben bedrohten Lemurenarten. Durch Wiederaufforstungen, Baumschulen und örtliche Aufklärungsarbeit geht die Station gegen die Zerstörung der Wälder und somit der Ausrottung ihrer tierischen Bewohner vor. In einem weiteren Projekt der Station studieren Forscher wilde Lemuren der Umgebung. Siehe hierzu das Lemuren-Projekt. Die hier gesammelten Daten bilden eine essentielle Grundlage für dieses Projekt zum Schutz der Wälder.

Qualifikation

Ein Bachelor in Biologie, Forstpflege oder einem ähnlich mit dem Projekt verwandten Bereich und Erfahrung in der Pflege tropischer Forstgebiete wird sehr begrüßt. Auch Vorerfahrungen mit eigenen Forschungen sowie mit Arbeit und Reisen in tropischen Gebieten sind ein klarer Vorteil. Eigenständiges Arbeiten ist für dieses Projekt unerlässlich. Die Freude am Team sollte natürlich trotzdem nicht fehlen. Dazu ist eine gute körperliche Verfassung durch das feuchte, tropische Klima Voraussetzung.

Arbeitsaufgaben

Volunteers arbeiten sowohl in den umliegenden Regenwäldern als auch in den Baumschulen der Station. Sie sammeln Samen, pflanzen diese ein, züchten Pflanzen und Bäume, kompostieren, setzen gezogene Bäume um und kümmern sich um Organisatorisches der Station sowie um die Pflege der aus der Arbeit gewonnenen Daten. Es wird versucht, die lokale Bevölkerung mit einzubinden, so dass Freiwilligenarbeiter auch Aktionen mit der Bevölkerung, Schulen und Gemeinden planen und durchführen. In Teams von Volunteers, Madagassen und internationalen Forschern und Studenten beginnt die Arbeit Montag bis Freitag gegen 7 Uhr früh.

Unterbringung

Die Einrichtungen und Ausstattungen der Station sind einfach, aber sauber gehalten und verfügen über einen naturnahen Charme. Unter einem großen Gemeinschaftsdach schlagen die Freiwilligenarbeiter eigene Zelte zum Schlafen auf. Gefiltertes Trinkwasser aus zwei Brunnen und Elektrizität stehen zur Verfügung. Einfache Duschen und Toiletten finden sich auf dem Stationsgelände. Fließend Wasser gibt es nicht. In einem offenen, überdachten Esssaal werden drei Mahlzeiten am Tag vom Küchenpersonal serviert, die meist auf Reis basieren. Jeder kümmert sich selber per Handwäsche um die eigene Kleidung.

Kosten

810 USD für sechs Monate (Minimumaufenthalt)

inklusive Unterbringung, Verpflegung, Elektrizität und Wasser

Kontakt des Projektes

VO 12 BIS A

Manakambahiny, 102

Antananarivo

Tal. +1 402 738 2095

mbp@madagascarpartnership.org

www.madagascarpartnership.org

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Du bist über ein interessantes Projekt auf einer deiner Reisen gestolpert? Gerne kannst du mir davon berichten. Vielleicht findest du es dann schon wenig später im Detail erklärt auf dieser Seite wieder!