Warum Volunteering?

Zum Volunteering gibt es viele gute Gründe, die bei jedem für sich unterschiedlich ausfallen und gewichtet sein können. Gerade den eigenen Horizont durch die Betätigung in einem ungewohnten Umfeld zu erweitern ist für viele Antrieb, sich für ein Volunteering zu entscheiden. Die hier vorgestellten Projekte verlangen den Freiwilligen oft körperlich harte Arbeit ab, die in ihrem Rhythmus und ihrer Ausgestaltung eine willkommene Abwechslung für viele zu ihrer täglichen Arbeit zu Hause darstellt. Durch die körperliche Arbeit im Gegensatz zu oft eher kopflastiger Betätigung im Alltag finden viele einen Ausgleich und Erholung. Dieser Wechsel lässt oft ganz unbekannte Seiten an einem selber entdecken und führt einen heran, neue Blickwinkel einzunehmen. Dazu sind Teamarbeit und eine positive Arbeitsatmosphäre wichtige Motivatoren für die Arbeit in sozialen oder ökologisch orientierten Projekten. Sich selber besser kennen und verstehen lernen festigt die Wahrnehmung der eigenen Person und baut somit Selbstvertrauen auf. Hierzu trägt sehr gut bei, dass man in einem ungewohnten Umfeld selber viel dazulernt und neue Kenntnisse und Fertigkeiten erwirbt. Auch das Gefühl, durch die eigene Arbeit etwas zu bewegen und einen wichtigen Beitrag, zum Beispiel zum Schutz einer bestimmten Tierart, zu leisten, ist für viele Hauptmotivation. Oftmals kann am Ende eines Tages direkt das Ergebnis harter Arbeit der letzten Stunden beobachtet und somit ein greifbarer Erfolg genossen werden.